Sehr geehrte Kunden und Partner

in der Nacht vom 09./10.03.2020 erhielten Sie möglicherweise von einer GEJOS Email-Adresse eine Schadsoftware (Virus) zugesandt. Dieser Angriff stammte nicht aus unserem aktiven Email-System, daher können wir nicht mit Sicherheit feststellen, wer angeschrieben wurde. Absender der Nachricht ist jedoch vermutlich „daniel.scherer@gejos.de“.

Wir bitten Sie, diese Email oder den Anhang (z.B. WORD-Datei) auf keinen Fall zu öffnen und mit einem möglichst aktuellen Virenscanner Ihren PC auf Schadsoftware zu prüfen. Gute Erfahrungen wurden mit “Windows Defender” gemacht, der bei aktuellen Windows-Versionen bereits integriert ist. Von anderen Virenscannern wird diese Schadsoftware möglicherweise nicht erkannt.

In Zusammenarbeit mit den Behörden wurde die unmittelbare Gefahr inzwischen gebannt. Sollten Sie aber Zweifel bzgl. einer Infektion haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir können Ihnen dann weitere technische Angaben zukommen lassen.

Bei komprimierten Dateien (zip) oder Office-Dokumenten (xls, doc, ppt), die mit einer E-Mail versandt wurden, ist immer besondere Vorsicht geboten. Öffnen Sie solche Dokumente nur, wenn Sie bzgl. des Inhalts sicher sind. Fragen Sie im Zweifel besser noch einmal beim Absender nach.

Viele Grüße,
Geschäftsleitung GEJOS Kanal TV GmbH